Skip to main content

Kindersofa selbst machen

Kindersofas selbst zu bauen ist gar nicht so schwierig, nimmt aber etwas Zeit in Anspruch.

Kindersofas selbst zu bauen ist gar nicht so schwierig, nimmt aber etwas Zeit in Anspruch. (Bilder: Bildhinweise)

Wie Sie ein Kindersofa einfach selbst bauen können, zeigen wir im folgenden Artikel. Allerdings sollten Sie schon Spaß an der Sache haben, denn in der Regel ist es viel günstiger und vor allem zeitsparender, auf ein bereits montiertes und fertiges Kindersofa zurückzugreifen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Kindersofa selbst zu bauen. Welche davon sich im eigenen Fall am besten eignet, hängt davon ab, wieviel Zeit und Geld man investieren möchte und vom eigenen handwerklichen Geschick.

Europaletten als Korpus

Europaletten sind günstiges Material für selbstgebaute Möbel.

Europaletten sind günstiges Material für selbstgebaute Möbel.

Europaletten sind im Wohnbereich immer noch absolut im Trend. Kaum ein Möbelstück, das sich nicht aus ihnen herstellen ließe. Kindersofas sind besonders leicht zu bauen, da diese ja nicht besonders groß ausfallen.

In der Regel genügt dafür eine Europalette, was auch den Preis sehr im Rahmen hält, dazu fertige Sitzpolster oder eine Matratze – schon steht das Kindersitzmöbel. Günstiger und schneller geht es kaum.

Die Europaletten bekam man früher quasi nachgeworfen. Sie blieben oft bei Lieferungen übrig, so dass sie für lau zu haben waren. Mitunter hat man auch jetzt noch Glück, wenn man bei Speditionen nachhakt, aber da die Nachfrage inzwischen so groß ist, muss man oft doch ein bisschen in die Tasche greifen.

Online sind sie beispielsweise ab ungefähr 15 Euro zu haben. Das ist nicht viel und außerdem sind diese Paletten meistens von etwas besserer Qualtität, so dass man weniger Arbeit damit hat. Die kostenlosen Transport-Paletten brauchen aufgrund des minderwertigen Holzes eine aufwendige Oberflächenbehandlung. Eine genaue Anleitung für den Bau eines Kindersofas aus Europaletten gibt es zum Beispiel hier.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung als Video gibt es auch hier:

Wohnlandschaft in kindgerechter Größe

Die Anleitung für eine Wohnlandschaft findet sich auf selber-bauen.de.

Die Anleitung für eine Wohnlandschaft findet sich auf selber-bauen.de. (Foto: selber-bauen.de)

Wer größere Ambitionen hat, kann auch gleich eine Wohnlandschaft bauen. Dazu benötigt man Holzplatten, Kanthölzer, Schaumstoff und Bezugsstoff.

Die Platten und Kanthölzer lässt man sich bereits im Baumarkt auf die gewünschte Größe zuschneiden. Das spart Zeit und verhindert Sägemehlschmutz zu Hause.

Wichtig ist es hierbei, alles vorher genau zu bedenken und auszumessen. Wie groß soll das Ecksofa werden? Wieviel Platz darf es im Zimmer einnehmen? Wie groß muss das Sofa sein, um den Bedürfnissen des Kindes gerecht zu werden? Wie lange soll das Kind das Sofa nutzen können?

Auf selber-bauen.de gibt es eine Anleitung, wie man das Sofa auf der Abbildung bauen kann. Die Maße sind zwar für ein Erwachsenensofa gedacht, aber da man ohnehin alles neu ausmessen muss, lässt sich alles auf die persönlich benötigten Maße umrechnen.

Schlichtes, robustes Sofa

Manchmal ist das Einfachste auch das Beste. Ohne viel Schnickschnack lässt sich aus ein paar Brettern ein stabiles Sofa bauen, das auch kleine Rabauken gut wegsteckt. Als Auflage dienen fertige Sofakissen oder eine Kinderbettmatratze. Wie das zum Beispiel aussehen kann, zeigt dieses Video:

Multifunktionssofa

Eine weitere Möglichkeit, ein Kindersofa selbst zu bauen, präsentiert selbermachen.de. „Ein Möbelstück, das mitwächst“ nennen die Köpfe hinter dieser Idee ihre Erfindung.

Denn das ausgeklügelte Teil dient je nach Bedürfnis und Gusto als Kindersofa, Schreibtisch, Redepult oder einfach als das, was Kinder mit ihrer erfrischenden Phantasie darin sehen.

Auch hier ist der Baumarkt ein wichtiger Partner für die Vorarbeiten wie Zuschneiden und eventuell Abschleifen. Zudem ist wie bei den anderen Lösungen etwas handwerkliches Geschick gefragt.

Ohne Hämmern

Wer es nicht so mit dem Nageln und Hämmern hat, kann ohne festen Korpus arbeiten. Dazu verwendet man Matratzen oder Schaumstoffstücke, die man beispielsweise zu einer Klappmatratze oder einer weichen Wohnlandschaft kombinieren kann. Dann bleibt nur noch das Nähen der erforderlichen Stoffbezüge.